Kassen- und Buchführung Schülercafé 

 
Der Betrieb des an anderer Stelle ausführlich dargestellten Schülercafés birgt neben vielen anderen Bereichen auch die Notwendigkeit einer (vereinfachten) Buchführung.
Diese soll, wie bei allen anderen Bereichen, so weit wie möglich in Schülerhand liegen.
In erster Linie geht es darum, die Ein- und Ausgaben des Schülercafés durch einfache Exceltabellen gegenüberzustellen sowie die errechneten Ergebnisse mit dem ebenfalls ermittelten realen Kassenstand zu vergleichen. Da das Schülercafé nicht auf Gewinnmaximierung ausgelegt ist, reicht diese einfache Unterscheidung ohne die Berücksichtigung von Produktkategorien u.ä. aus. Überschüsse werden zur Gestaltung des Schülercafés benutzt, die Buchführung dient auch dazu sicherzustellen, dass am Ende des Schuljahres ein geringer Betrag übrig ist um einen Ausflug der BPS zu bestreiten.

1 Leitung
Herr Stockhorst

2 Grundgedanken
Vereinfachung der Buchführung, so weit wie möglich in der Hand der Schülerinnen und Schüler
Verantwortungsgefühl durch die Kontrolle des gesamten Ablaufes
Einblick in marktwirtschaftliche Zusammenhänge und Warenkreisläufe
Bewusstsein für die Ausgaben, die vor den Einnahmen eines Geschäftes stehen
begünstigt dadurch das private wirtschaftliche Handeln
entspricht der realen, wenn auch vereinfachten, Situation eines Geschäftes

3 Ziele
3.1 fachliche Ziele
Die Schülerinnen und Schüler...
üben Geldstücke zu unterscheiden und mit Hilfsmitteln zu zählen
lernen Einnahmen und Ausgaben zu unterscheiden
lernen Excel kennen/ vertiefen ihre Fähigkeiten im Umgang mit Excel
üben ihre Fähigkeiten im Zahlenverständnis und Rechnen mit Geld, indem sie den realen Kassenstand errechnen
üben den realen und den errechneten Kassenstand zu vergleichen
verstehen das Ordnungssystem der Rechnungen und Kassenzettel und die entsprechende Zuordnung in den Excel-Tabellen
können (vereinfacht) Umsatz und Gewinn unterscheiden
erweitern ihre Merkfähigkeit durch eine fortschreitende Loslösung von der Preisliste
errechnen im Kopf oder mit Hilfe der Kasse während der Öffnungszeiten des Cafés das Wechselgeld und geben dies ggf. passend aus
üben die möglichst selbständige Vorbereitung von Münzrollen
lernen Grundbegriffe des Bankwesens und den Umgang mit diesen kennen: Konto, Überweisung, Einzahlung, Abhebung, Kontoauszug
lernen wesentliche Informationen von unwesentlichen Informationen am Beispiel Kassenzettel zu unterscheiden
erweitern ihr Zahlenverständnis, indem sie Zahlen übertragen

3.2 Motorische Ziele
Die Schülerinnen und Schüler...
erweitern ihre Feinmotorik und Hand-Auge-Koordination beim Sortieren und Stapeln von Münzen und vor allem bei der Fertigung von Münzrollen
erweitern außerdem ihre Hand-Auge-Koordination beim Einkleben der Kassenzettel in das Kassenbuch
erweitern ihre Fähigkeit zu Tippen und somit auch die bereits genannten Bereiche durch die Nutzung von PC und Taschenrechner

3.3 sozial-kommunikative Ziele
Die Schülerinnen und Schüler...
erproben ihren mündlichen Sprachgebrauch beim Kassieren
erproben ihre Kooperationsfähigkeit indem sie beim Führen des Kassenbuches Teilaufgaben übernehmen, die nur in Kombination zum gewünschten Ergebnis führen
erweitern ihre Fähigkeiten im Umgang mit fremden Personen und der Öffentlichkeit beim Einzahlen/Umtauschen von Geld auf der Bank
erweitern ihre Motivation durch die Arbeitssituation
erhalten die Möglichkeit, Wissen über Einnahmen und Ausgaben, Preise und Kosten auf ihre private wirtschaftliche Situation zu übertragen
übernehmen Verantwortung für das Schülercafé als eine Art Kontrollinstanz

3.4 Anwendungsbezogene Kulturtechniken
Die Schülerinnen und Schüler...
3.4.1 Deutsch
üben ihre Fähigkeiten im sinnentnehmenden Lesen, u.a. beim Lesen der Kassenzettel oder handschriftlicher Notizen, bei denen es zwischen Einnahmen und Ausgaben zu differenzieren gilt
lernen dabei auch, unwichtige Informationen herauszufiltern
erweitern ihre Fähigkeiten im schriftlichen Sprachgebrauch, indem sie am PC neben den Zahlen weitere wichtige Informationen übertragen und in Excel eingeben
üben Formulare auszufüllen, indem sie Dokumente ausfüllen (z.B. Kassenzählung) mit Datum versehen und unterschreiben
3.4.2 Mathematik
siehe fachliche Ziele

4 Zielgruppe
Die Zielgruppe für Kassen- und Buchführung ist an der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung eingegrenzt. Schülerinnen und Schüler die z.B. über kein Zahlenverständnis verfügen und nicht zählen können, lassen sich in diesen Unterricht kaum für sie sinnstiftend integrieren. Eine Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler ohne mathematische Grundkenntnisse diesen Prozess zu begleiten, ist das Sortieren und Stapeln von Münzen und Scheinen. Ansonsten richtet sich der Unterricht an Schülerinnen und Schüler mit einer für diese Schulform hohen kognitiven Leistungsfähigkeit.

5 Aufgaben der Schülerinnen und Schüler
5.1 An der Kasse
zu zahlende Summe errechnen (im Kopf oder per Kasse)
Wechselgeld errechnen (im Kopf oder per Kasse)
ggf. Wechselgeld herausgeben
leistungsschwächere Schülerinnen oder Schüler als Kunden bei der Zahlung unterstützen


5.2 Kassenzählung
Geldstücke ggf. sortieren
Geld mit Zehnerstapeln oder Münzeinlage zählen
Anzahl der Zahlen zur Summe umrechnen
Anzahl und Summer in Tabelle eintragen
Tabelle unterschreiben
überprüfen, ob das Rollen und Eintauschen bestimmter Münzen möglich ist

5.3 Buchführung
Kassenzettel und Einnahmen nach Datum sortiert einkleben und nummerieren
Datum, Nummerierung, Summen und einen kurzen Text (zB Name des Geschäftes) in eine Excel-Tabelle übertragen
errechneten Kassenstand mit tatsächlichem Kassenstand vergleichen

5.4 Gang zur Bank
Münzstapel rollen
Gesamtsumme der Münzrollen ausrechnen
Münzrollen mit der Kontonummer versehen
am Schalter Münzrollen einzahlen oder gegen Scheine umtauschen
Kontoauszüge holen
das Ausfüllen von Überweisungen begleiten/beobachten

6 Diagnostik
die zuständige Lehrperson kontrolliert die Kassen- und Buchhaltung der Schülerinnen und Schüler
etwaige Fehler werden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ergründet, die Arbeitsschritte gemeinsam durchgegangen
an der Anzahl der Hilfestellungen und Korrekturen durch die Lehrperson lässt sich der Lernfortschritt der Schülerinnen und Schüler ablesen

7 Fachliche Unterstützung bzw. Kooperationspartner
- Sparkasse Bulmke-Hüllen