Seit dem Herbst 2016 nimmt die Hansaschule an der Kampagne "Schule der Zukunft- Bildung für Nachhaltigkeit" mit dem Projekt "Sinnesgarten teil.


Aus einer wilden Fläche im Innenhof der Schule entstand in Kooperation mit dem Mädchengarten ein Sinnesgarten. Ein Barfußweg schlängelt sich an zwei Pflanzensäulen vorbei.



Während an der einen Säule verschiedene Kräuter zum Riechen und probieren einladen (Duftsäule), können an der anderen im Frühsommer Erdbeeren genascht werden (Naschsäule). Himbeeren, Johannisbeeren und Jostabeeren finden sich im Sinnesgarten wie auch verschiedene Blumen und Heilpflanzen.



Einmal im Jahr lädt die Oberstufenklasse zum Fest der Sinne ein. Tee- und Kräutersnacks können probiert werden, Fühl- und Tasterlebnisse ausprobiert werden. Aus dem Kunst- und Werkunterricht werden neue Sachen vorgestellt, wie bunte Vogelhäuschen und Insektenhotels.

  


Zuletzt wurde der mobile Balancierweg von den Vor- und Unterstufenkindern begeistert ausprobiert.



Auch eine benachbarte Grundschule hatte viel Freude an dem Fest der Sinne an unserer Schule.




Unter folgender Adresse gibt es weitere Unfos zu dem Projekt: